Industriekapitäne und Manager – Unternehmer und Mittelstand

Deutschland gilt als zentrale Rolle für die Entwicklung des Mittelstandes, die zu einer Teilgruppe des Volkes zählt und in den letzten Jahrzehnten in den Fokus der Leistungssteigerung gerückt ist. Inhouse Veranstaltung der ATLANTICLUX Lebensversicherung S.A. in der Niederlassung Saarbrücken mit Hendrik Lehmann, Niederlassungsleiter Deutschland.

Industriekapitäne und Manager – Unternehmer und Mittelstand – Inhouse Veranstaltung der Atlanticlux Lebensversicherung S.A.
Industriekapitäne und Manager – Unternehmer und Mittelstand – Inhouse Veranstaltung der Atlanticlux Lebensversicherung S.A.

In regelmäßigen Seminar- und Weiterbildungsveranstaltungen greift die ATLANTICLUX Lebensversicherung S.A. aktuelle Themen und Entwicklungen für Diskussionsrunden auf. „Überall und immer, wo in der Geschichte der Mittelstand zum Tragen kommt und die Motivation zur Entstehung und Entwicklung betrachtet wird, bildet sich ein wiederholendes Muster heraus: Der Mittelstand bildete sich immer aus der äußeren und inneren Unfreiheit abhängiger Unterschichten gegen den Feudalismus oder Klerikalismus oder Diktaturen. Belegt ist beispielsweise und heute aktuell in den Fokus gerückt, dass die Demokratie und der Aufstieg Athens erst begann, nachdem das Bürgertum die Archonten (Adel) vertrieben und die Volksabstimmung mit Wahlrecht der Bürger eingeführt hatte. Heute zählt die Freiheit zur Selbstverantwortung als die entscheidende Existenzvoraussetzung. Unter den Selbstständigen sind Unternehmer die stärkste Einzelgruppe. Bereichert werden die Unternehmer von dem eigenständig, eigenverantwortlich und auf eigenes Risiko tätigen Künstler, Schriftsteller, Kapitalanleger, Grundstücksverwalter, alle gemein haben den Grundsatz und Grundmotivation der persönlichen Freiheit“, so Atlanticlux Niederlassungsleiter Hendrik Lehmann einführend.

Was bedeutet es ein Unternehmer zu sein?

Unternehmer wirken wie Motoren in der Wirtschaft. Den selbständigen Unternehmer zeichnen Mut, Bereitschaft zum Risiko, Durchsetzungsvermögen und ein Talent zur Organisation und zur Menschenführung aus. Unternehmer sind „Macher“. Sie greifen Ideen auf, neue Produkte zu entwickeln oder Dienstleistungen anzubieten und prüfen, welche Chancen sich auf dem Markt bieten, um dann nach Absatzwegen zu suchen und die Produktion zu organisieren. Er scheut weder extremen persönlichen Arbeitseinsatz, noch kapituliert bei Schwierigkeiten. Denn: Ohne großes Risiko winkt kein hoher Gewinn.

Familienunternehmen – funktioniert das wirklich?

Niederlassungsleiter Hendrik Lehmann gibt zu bedenken, dass die Gründer erfolgreicher Großunternehmen in ihrem Lebensstil oft recht bescheiden waren und diese Tugend eine Säule des Erfolges ausmachte. Während die Väter und Großväter ihre Gewinne nutzten, um sie wieder in ihrem Unternehmen zu reinvestieren ruhen sich die Angehörigen einer nachfolgenden Generation oft auf dem Erfolg ihrer Vorfahren aus.

Hierbei gilt: Das Ziel nie aus den Augen lassen!

Wendige Anpassungsfähigkeit, Weitblick und die Bereitschaft, ohne Zögern und Zaudern zur rechten Zeit Entscheidungen zu treffen, das sind Eigenschaften, die einem Unternehmer nicht fehlen dürfen. Nicht wenige selbständige Unternehmer überlasten sich mit Alltagsfragen, statt diese an fähige Mitarbeite zu übertragen. Unternehmer, die Aufgaben nicht delegieren, vergeuden ihre Zeit mit zu viel Kleinkram. Die unternehmerische Initiative wird gelähmt und manches einst florierende Familienunternehmen scheitert daran.

Manager anstelle Familienmitglieder

In zahlreichen großen Familienunternehmen sind in der Unternehmensführung an die Stelle der Besitzer Manager getreten. Als »angestellte Unternehmer« führen sie die Geschäfte gleichsam auf fremde Rechnung. Entstehen durch Fehlentscheidungen hohe Verluste, schmälert dies nicht das Vermögen der Manager aber sie laufen Gefahr, gefeuert zu werden und ihren Ruf zu verlieren. Erfolg ist für jeden Manager wichtig, aber zu welchem Preis? Sie sind zwar ständig zu Höchstleistungen motiviert. Aber darunter leidet nicht selten die Gesundheit und man spricht von der Managerkrankheit. Absicherung, Vorsorge und Schutz sollten hierbei in den absoluten Fokus rutschen. Das Luxemburgische Unternehmen Atlanticlux Lebensversicherung S.A. gilt als starker Partner und fairer Versicherer, FitchRatings stufte die Atlanticlux herauf und sieht die Profitabilität als stark an. Für die Geschäftspartner bedeutet dies, dass für die Altersvorsorge ein solventer und starker Partner an der Seite steht mit starkem Finanzrating und Kapitalausstattung und damit ein geringes Kapitalanlagerisiko widerspiegelt.

Fazit: Die Mitte der Wirtschaft

Im Bereich der Wirtschaft steht der mittelständische Unternehmer als Säule der Einzelverantwortung in der Mitte zwischen den Ansprüchen der Konzernherrschaft und der Gewerkschaftsherrschaft. Ohne starkes Unternehmertum, Mittelstand kann es keine marktwirtschaftliche Zukunft geben. Ob Manager oder Unternehmer, beide sind dynamische Persönlichkeiten. Sie besitzen Führungseigenschaften und Organisationstalent, verfügen über nüchternes Urteilsvermögen, Initiative und schöpferische Kraft. Eben alle Voraussetzungen um ein Unternehmen zu leiten.

V.i.S.d.P.:

Hendrik Lehmann
Niederlassungsleiter Deutschland
ATLANTICLUX Lebensversicherung S.A.

Der Verfasser ist für den Inhalt verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.