Zukunftsrisiko – internationaler Kapitalmarkt – Unternehmen und Gesellschaft

Die öffentliche Verschuldung der meisten Staaten nimmt ständig weiter zu. Welche Herausforderungen stehen an? – Diskussionsbeitrag Atlanticlux Lebensversicherung S.A., Saarbrücken

Zukunftsrisiko – internationaler Kapitalmarkt – Unternehmen und Gesellschaft- Diskussionsbeitrag Altanticlux Lebensversicherung S.A.
Zukunftsrisiko – internationaler Kapitalmarkt – Unternehmen und Gesellschaft- Diskussionsbeitrag Altanticlux Lebensversicherung S.A.

Die internationale Schuldenspirale dreht sich, ernsthafte Sparpolitik der öffentlichen Haushalte wird zurück geschleudert, wie gestalten sich Lösungsmöglichkeiten? Eingeladene Versicherungskunden, Unternehmer, Selbstständige, Mitarbeiter und freie Versicherungskaufleute diskutieren mit ATLANTICLUX Lebensversicherung S.A. Niederlassungsleiter Hendrik Lehmann die aktuelle Problematik. Wer geht neue Wege und setzt neue Maßstäbe? Im Rahmen von Seminarveranstaltungen in den Unternehmens Räumlichkeiten Betzenstraße 6 in Saarbrücken und der FWU Group werden Erfahrungen, Markt- und gesellschaftliche Veränderungen ausgetauscht und diskutiert.

Die Vernichtung des Schuldenberges über eine hohe Weltinflation? Was bedeutet das für Unternehmen? Kommt es zu einem Zusammenbruch des internationalen Währungs- und Finanzsystems, würden darunter voraussichtlich die mittelständischen Unternehmen umso weniger zu leiden haben, je weniger kapitalintensiv sie sind? Welchen Wandel sehen sich Unternehmer ausgesetzt in Bezug auf die soziale Sicherung und Vorsorge der Selbstständigen? Atlanticlux Niederlassungsleiter Hendrik Lehmann weiß aus der praxisnahen Erfahrung, dass diese Themen im täglichen Kundenkontakt zur Diskussion stehen. „Sieht sich die einstige soziale Begünstigung abhängiger Beschäftigung und die Diskriminierung der Selbstständigen in der sozialen Sicherung einen neuen Klassenkampf ausgesetzt? Die Entwicklung hängt nicht nur von der Überalterung und die zusätzliche Zahl der Nichterwerbstätigen ab, sondern wird durch die neue Tendenz zu mehr Selbstständigkeit verschärft“, erläutert Herr Lehmann und diskutiert diese Fragen mit den zahlreichen Teilnehmern.

Zukunft für Unternehmen: Die Wirtschaft als Basisfunktion für gesellschaftliche Lebensbereiche.

„Kann nur auf Basis hoher wirtschaftlicher Versorgung in weiteren Lebensbereichen große Leistungen erbracht werden? Veränderungen in der Unternehmensstruktur – Technologie – Arbeitsorganisation – Sozialer Wertewandel fordern Umdenken, Handeln und Veränderung“, so Atlanticlux Niederlassungsleiter Hendrik Lehmann.

Personengesellschaft und ihre Formen

Unsere Wirtschaftsordnung kennt eine Vielzahl von Rechtsformen für Unternehmen. Ein Kaufmann betreibt selbständig seine Geschäfte, kauft Waren an und veräußert sie wieder. Für die Schulden seiner in das Handelsregister eingetragenen Firma haftet er mit seinem ganzen Vermögen.

Personengesellschaft muss sich aus mindestens zwei natürlichen und/oder juristischen Personen zusammensetzten. Sie ist keine juristische Person, jeder Gesellschafter haftet mit seinem persönlichen Vermögen. Eine Form der Personengesellschaft ist die Gesellschaft des bürgerlichen Rechts, das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) regelt die Grundlagen dafür. Sofern nicht ausdrücklich ein geschäftsführender Gesellschafter bestimmt wurde, ist jeder Gesellschafter zur Führung der Geschäfte und zur Vertretung der Gesellschaft berechtigt.

Eine sehr angesehene und verbreitete Rechtsform einer Personengesellschaft bildet die Offene Handelsgesellschaft (OHG). Unter gemeinsamer Firma betreiben alle Gesellschafter ein Handelsgewerbe. Für die Schulden haften alle Gesellschafter ohne Einschränkung mit ihrem Privatvermögen. Neben einer natürlichen Person kann auch eine Aktiengesellschaft (juristische Person) Gesellschafter einer OHG sein. Die Geschäftsführung der OHG obliegt allen Gesellschaftern, sofern der Gesellschaftsvertrag nichts anderes vorsieht.

Die Kommanditgesellschaft (KG) besteht aus mindestens einem Komplementären und einem Kommanditisten. Die Komplementäre haften persönlich und mit ihrem gesamten Privatvermögen. Kommanditisten haften dagegen nur in Höhe ihrer Einlage, die ins Handelsregister eingetragen wird. Auch juristische Personen können Gesellschafter der einen oder der anderen Art in einer KG sein. So entstehen Unternehmen als GmbH & Co KG, bei denen eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung Komplementär ist. Die Geschäftsführung einer Kommanditgesellschaft und deren Vertretung nach außen erfolgt grundsätzlich nur durch den oder die Komplementäre. Der Kommanditist ist davon ausgeschlossen, es sei denn, es wird ihm Handlungsvollmacht erteilt. Sein Kontrollrecht auf Prüfung der Jahresbilanz kann im Gesellschaftsvertrag erweitert oder eingeschränkt werden. Die Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA) ist eine Sonderform der KG und bildet eine Mischform zwischen Personen- und Kapitalgesellschaft.

Bei der Stillen Gesellschaft tritt der Stille Gesellschafter nach außen hin nicht in Erscheinung. Der »Stille« wird auch nicht ins Handelsregister eingetragen. Ein gesetzliches Verbot, mit dem Unternehmen, an dem er beteiligt ist, in Wettbewerb zu treten, besteht für den Stillen Gesellschafter nicht. Er muss am Gewinn des Unternehmens beteiligt sein, kann jedoch einen Anteil am Verlust vertraglich ausschließen. Er haftet nur mit seiner Einlage und das Handelsrecht räumt ihm ein Kontrollrecht ein.

Fazit: Fakt ist, dass ohne Zahl und Stärke von mittelständischen Unternehmen ein Großteil der Bevölkerung ohne Beschäftigung wäre.

Die Verantwortlichen der ATLANTICLUX Lebensversicherung S.A. bestärken zum Abschluss der Veranstaltung, dass mit Mut, Zuversicht, Vertrauen in eine wandelnde Zukunft geblickt werden kann. „Heute gilt: Nicht nach einem Job zu streben, sondern der Wunsch nach Selbstverwirklichung zu erfüllen! Der Berufswechsel stellt keine Ausnahme und auch keinen Nachteil dar, sondern dient als Vorsprung in die Zukunft. Bereitschaft um die Zwänge des wirtschaftlichen Wandels zu folgen wird erwartet, denn Führung und Verantwortung kann nur der Tragen, der die vorgehenden Wandlungsprozesse erkennt und beherrscht. Das elektronische, Informations- und biogenetische Zeitalter, welches neue Dimensionen menschlicher Tätigkeit und Führung ermöglicht, hat angefangen und der Wandlungsprozess läuft. Heute hat die bevorzugte Generation den Vortritt und ist mit allen Skills für erfolgreiche Umsetzung ausgestattet.“

V.i.S.d.P.:

Hendrik Lehmann

Niederlassungsleiter

Der Verfasser ist für den Inhalt verantwortlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.